Über uns

Erfolg bedeutet auch Risiken einzugehen.

Stefan Krüger

GESCHÄFTSFÜHRER

Über uns

Erfolg ist kein Zufall

Die Erfolgsinsel ist ein lebendiger Hafen für Existenzgründerinnen und -gründer. Unsere Mission: Potenziale entfalten, nachhaltigen Erfolg ermöglichen. Auf bewährter Erfahrung basierend, setzen wir auf Vertrauen, Innovation, Partnerschaft, Nachhaltigkeit und Empowerment.

Als Wegweiser und Begleiter schaffen wir eine Gemeinschaft, in der Träume gedeihen und Erfolgsgeschichten geschrieben werden. Die Erfolgsinsel – nicht nur eine Beratung, sondern eine lebendige Gemeinschaft, die den Geist des Unternehmertums nährt und individuellen Erfolg leidenschaftlich begleitet.

Mission

Erfolgsinsel verpflichtet sich dazu, angehende Unternehmerinnen und Unternehmer auf ihrer Reise zur Selbstständigkeit zu unterstützen. Wir bieten eine ganzheitliche Beratung, die auf bewährter Erfahrung basiert, um individuelle Potenziale zu entfalten und nachhaltigen unternehmerischen Erfolg zu ermöglichen.

Vision

Unsere Vision ist es, die erste Anlaufstelle für Existenzgründerinnen und -gründer zu sein, die auf der Suche nach umfassender Beratung und Begleitung auf dem Weg zu ihrer eigenen Erfolgsinsel sind. Wir streben danach, eine inspirierende Gemeinschaft aufzubauen, in der kreative Ideen gedeihen und Unternehmertum durch Wissen, Netzwerke und Unterstützung geprägt wird.

Unternehmenswerte

Vertrauen, Innovation, Partnerschaft, Nachhaltigkeit, Empowerment – diese Werte bilden das Herzstück unserer Philosophie und leiten uns auf dem Weg zu nachhaltigem unternehmerischem Erfolg.

Unternehmensleitbild

Wir sind ein privates Unternehmen mit dem Ziel zugelassene Maßnahmen nach AZAV als zertifizierter privater Bildungsträger anzubieten.

Wir sehen uns als Prozessbegleiter und wollen durch Arbeitslosigkeit bedrohte Arbeitnehmer/innen, Kurzzeitarbeitslose, Langzeitarbeitslose, sowie Persönlichkeiten mit unzureichenden Qualifizierungen erfolgreich in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt begleiten / vermitteln. Durch unsere Maßnahmen soll der Teilnehmer entsprechend ein Arbeitsverhältnis, möglichst unbefristet, eingehen und langfristig besetzen.

Die Entwicklung der Persönlichkeit und Leistungsfähigkeit stehen bei uns an erster Stelle.

Wir haben uns zur Sicherung und ständigen Verbesserung dieser Prozesse entschieden, einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess aller internen und internen Prozess anzustreben, insbesondere das Angebot der arbeitspolitischen Maßnahmen.

Durch die Verbesserungsprozess werden Standards und klar strukturierte Abläufe bei der Erbringung der Dienstleistungen geschaffen, interne Fehler vermieden und so die Kundenzufriedenheit und eine  hohe Vermittlungsquote sichergestellt. Dies gilt insbesondere auch für die Entwicklung von intelligenten internen Softwarelösungen, welche der Allgemeinheit zur Verfügung gestellt wird.

 

Methodik für unser Leitbild

Unser Leitbild ist für den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt ausgerichtet. Folgende Methoden für Erstellung sowie jährliche Überarbeitung unseres Leitbildes nutzen wir, damit wir unsere Dienstleistungen auf den aktuellen Ausbildungs- und Arbeitsmarkt ausrichten:

  • Analyse des Arbeitsmarktes
  • Ermittlung der Kundenbedürfnisse
  • Konzeption und Durchführung erfolgreicher und wirtschaftlicher Maßnahmen
  • Auswertung und Weiterentwicklung des Maßnahmenangebotes
  • Berücksichtigung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf bei der Zulassung von       Maßnahmen der Arbeitsförderung.

Erwartungen und Herleitungen aus Kundensicht, damit wir unser Leitbild dementsprechend ausrichten:

Wer ist unser Kunde?

Die Organisation versteht sich als überparteilicher, unpolitischer und konfessionell sowie weltanschaulich neutraler Arbeitsmarktdienstleister. Im Konkreten sind wir Dienstleister für Arbeitsagenturen sowie Jobcenter und unterstützen mit unseren Maßnahmen der Arbeitsförderung die nachhaltige Integration von Arbeitssuchenden und von Arbeitslosigkeit bedrohten Personen in den Arbeitsmarkt. Demnach sehen wir diesen Personenkreis als primäre Kunden.

Unsere Kunden erwarten ein qualifiziertes Bildungsangebot, dass Ihnen eine nachhaltige Integration in den Arbeitsmarkt ermöglicht.

Zur kontinuierlichen Verbesserung unserer Dienstleistung führen wir regelmäßige Kundenbefragung durch und beziehen diese Erkenntnisse in die Weiterentwicklung ein.

Weiterhin sind Arbeitssuchende und von Arbeitslosigkeit bedrohten Personen die Zielgruppe, die in den Arbeitsmarkt integriert werden wollen. Demnach sehen wir diesen Personenkreis als primäre Kunden.

Folgende Wirkung erwarten wir, wenn wir aufgrund der Methodik unser Leitbild schriftliche fixieren:

  • Motivierte Mitarbeiter
  • Grundlage für Unternehmensziele und Strategien
  • Klare und unverwechselbare Unternehmensidentität
  • Entscheidungshilfe für Führungskräfte
  • Hilfestellung in Konfliktsituationen
  • Vereinfachte Personalauswahl

Grundlageninformationen und Herangehensweise für die Erstellung des Unternehmensleitbildes:

Im ersten Schritt werden alle Mitarbeiter aller Hierarchiestufen für das Unternehmensleitbild berücksichtigt und Meinungen vom Geschäftsführer gesammelt.

Im zweiten Schritt geht es um die Ist-Analyse und folgende Kernfragen werden geklärt:

Welche Werte und Regeln werden im Unternehmen gelebt? Wie ist zum Beispiel die Qualität in den Bereichen Projektarbeit, Strategieentwicklung und Kundenumgang?

Im dritten Schritt wird die Ist-Analyse ausgewertet:

Auf die Ist-Analyse folgt die Bewertung der Ist-Analyse: Können die bestehenden Werte in das Leitbild übernommen werden oder sollten sie geändert werden? Die Mitwirkenden des Leitbildprojekts erörtern außerdem: Wie sähe das ideale Unternehmen aus?

Im vierten Schritt wird das Unternehmensleitbild entwickelt:

Im nächsten Schritt geht es um die Formulierung des Unternehmenszwecks, der Ziele, der Mission und der Werte. Das Unternehmensleitbild leitet sich daraus ab.

Im fünften Schritt müssen die festgelegten Leitlinien umgesetzt werden:

Steht das Unternehmensleitbild fest, muss es kommuniziert werden. Dazu eigenen sich beispielsweise unsere Betriebsversammlungen, Fortbildungen und wöchentliche Meetings. Außerdem müssen die Führungskräfte das Leitbild vorleben.

Im sechsten Schritt muss unser Leitbild intern und extern bekannt gemacht werden:

Steht das neue Leitbild fest, muss regelmäßig im Unternehmensalltag daran erinnert werden. Dazu müssen das ganze Unternehmen und alle Beteiligten wie Kunden und Geschäftspartner informiert werden.

Folgende Maßnahmen eignen sich hierfür:

  • Broschüren anfertigen
  • Mitarbeiterschulungen durchführen
  • Mit Mitarbeitern und Kunden über das Leitbild sprechen
  • Das Management verhält sich dem Leitbild entsprechend

Im siebten Schritt wird unser Leitbild nach den folgenden Richtlinien umgesetzt:

Damit unser Leitbild nachhaltig wirkt, braucht es eine langfristig orientierte Umsetzungsstrategie für unser Unternehmen als privater Bildungsträger. Die Konzentration auf wenige Schwerpunkte erleichtert die Umsetzung. Führungskräfte, alle internen und externen Mitarbeiter sowie alle Beteiligte Personen spielen beim Umsetzungsprozess eine besondere Rolle.

Hilfreich sind Maßnahmen zur Führungskräfteentwicklung. Führungskräfte erkennen so ihre Einstellungen und können an ihrem Verhalten und ihren Fähigkeiten arbeiten. Ein weiteres Element ist ein Feedback an die Führungskräfte auf Basis eines Kompetenzprofils. Das Kompetenzprofil gleicht die formulierten Grundsätze und Anforderungen mit dem beobachtbaren Verhalten ab.

Werte und Grundsätze können in Instrumente wie Anreizsysteme, Zielvereinbarungen und Auswahlverfahren integriert werden. Im Audit- und Managementbericht können die Zielvereinbarungen des Unternehmensleitbilds so jährlich geprüft werden. So kann das Verhalten belohnt werden, das der gewünschten Kultur entspricht, und abweichendes Verhalten kann sanktioniert werden.

Ein Leitbild richtet Schaden an, wenn Mitarbeiter und Kunden das Leitbild nicht mit dem Unternehmen identifizieren können. Ihre Erwartungen werden enttäuscht und ihre Frustration kann sich in Zynismus gegenüber dem Leitbild zeigen. Mitarbeiter werden auch enttäuscht, wenn ein bestehendes Leitbild in die Jahre gekommen ist und nicht an die Entwicklungen angepasst wurde.

Das Leitbild stimmt dann nicht mehr mit dem Unternehmen und der Geschäftsstrategie überein und   die Mitarbeiter halten es für überflüssig.

Im achten Schritt wird die Wirkung des Leitbilds gemessen

Philosophie

Bei den Angeboten der Lehrgänge für von Arbeitslosigkeit bedrohten Personen, Kurz- und Langzeitarbeitslosen ist die Transparenz in allen Beratungsphasen unsere oberste Priorität:

  • Zielsetzung
  • Teilnahmevoraussetzungen
  • Teilnahmebedingungen
  • Abschluss
  • Dauer
  • Preis
  • Zahl der Unterrichtsstunden -> Eingesetzte Methoden
  • Prüfungsmodalitäten -> Geschäftsbedingungen

     

Alle oben aufgeführten Punkte werden dokumentiert und nach datenschutzrechtlichen Rahmenbedingungen archiviert. Bei der Entwicklung unserer Bildungsangebote nach dem Dritten Buch Sozialgesetzbuch (SGB III) berücksichtigen wir die Lage und die Entwicklung des Arbeitsmarktes und unterstützen die Teilnehmer/in bei der Eingliederung in den regulären Arbeitsmarkt. Hierfür wenden wir folgende Philosophien und Leitbilder an.

Werte

Wir stehen in Bezug auf die arbeitspolitischen Maßnahmen für Transparenz, Erfolg, Offenheit, interkulturelle Ausrichtung, Partnerschaftlichkeit sowie Klarheit in Bezug auf die Besetzung einer sozialversicherungspflichten Stelle.

Zielgruppe / Kunden

Zielgruppe Maßnahme:

Von Arbeitslosigkeit bedrohte Personen, Kurz- und Langzeitarbeitslose die ein seriöses Angebot zur Förderung ihrer persönlichen und/oder beruflichen Entwicklung machen können – Arbeitnehmer, Arbeits- und Ausbildungsplatzsuchende sowie Aufstiegs- und Weiterbildungsinteressierte.

Maßgebend hierfür sind die jährlichen Management- und internen Auditberichte. Hier soll die Wirkung des Leitbilds während des vergangenen Geschäftsjahres dargestellt und gemessen werden. Mit der Befragung von Mitarbeitern, externen Mitarbeitern und Kunden lässt sich der Erfolg eines Leitbilds messen: Meinen die Mitarbeiter und Kunden, dass sich das Unternehmen, die Führungskräfte und Kollegen in ihrem täglichen Handeln am Unternehmensleitbild orientieren?

Und inwieweit decken sich die Erfahrungen, die die Kunden mit dem Unternehmen gemacht haben, mit dem Leitbild? Die Antworten dieser Kernfragen fließen in die Weiterentwicklung des Unternehmensleitbildes.

Zielgruppe Maßnahme Entwicklung und -vermittlung:

Unternehmen, spezifische Märkte, Organisationen, Einrichtungen des Bundes, Agentur für Arbeit, Jobcenter, Kommunen, Vereine, sowie Einrichtungen, die unseren Maßnahmeziel entsprechend der Arbeitslosigkeit der Teilnehmer schnell, zielgerecht und langfristig beenden und uns dabei unterstützen.